Wir mit unserem Ringo vorgestellt in der Dog´s Avenue

Matthias Petri 30. November 2017

Whoop, whoop! Unsere Agentur wurde vorgestellt als hundefreundliches Unternehmen in der aktuellen Dog´s Avenue, dem Hundemagazin für die moderne Frau mit Hund. Wie kam es zu der Ehre? Eine Grafikerin aus der Redaktion kennt uns von unseren Portalen TutKit.com bzw. PSD-Tutorials.de. Und da wir via Facebook bereits postetet, dass wir in unseren Agenturräumen vierbeinigen Zuwachs erhalten haben, wusste sie von unserem (Mittel-) Schnauzer Ringo, der jetzt unser Klima bereichert. So wurden wir eingeladen zum Interview …

4eck Media in der Dogs Avenue

4eck Media in der Dogs Avenue

Wer mehr zum Magazin erfahren möchte, hier entlang: www.dogs-avenue.com

Das Interview „Unsere Vierbeiner sind wahre Kreativbooster“

1. Was war Ihr schönstes Erlebnis mit Ihrem Hund?

Zu unserem Agenturrudel gehören zwei herzliche Vierbeiner. Unser Ringo ist ein schwarzer Mittelschnauzer und gibt ein echtes Energiebündel ab. Mit seinen sieben Monaten steckt er mitten in der Flegelphase und versucht uns dabei schon so manchmal einen Bären aufzubinden, als würde er absichtlich alles vergessen, was er in seinem jungen Leben schon gelernt hat. Sein Partner, Gonzo – ein pechschwarzer Mops von einem unserer Designer, steckt bereits inmitten seiner Blütezeit. Mit erfahrenen 5 Jahren ist er mit den Spielregeln des Lebens bestens vertraut und gibt sich als Begleithund mopsfidel: Radfahren, Inline-Skaten, Kundengespräche … Dabei sein ist alles und das bringt auch die Agentur in Schwung!

2. Wie hat Ihr Hund Sie im Hinblick auf Ihre Firma/Produkte inspiriert?

Für meinen Bruder und mich ist unser Schnauzer, den wir im Dogsharing-Prinzip in der Betreuung teilen, besonders sinnvoll, weil sich liebevolle Hingabe und alltagstaugliche Flexibilität gut übereinbringen lässt. Wahre Inspirationswellen erfolgen zumeist immer dann, wenn er uns zum Spazierengehen animiert: Unser Rudel geht auf Entdeckungstour und auch wir profitieren davon, denn nicht immer müssen komplexe Denkprozesse im Bürostuhl erfolgen – im Gegenteil: Mehrmals täglich haben wir die Möglichkeit, uns in unseren Gedanken, Aufgaben und Zielen während unserer Runde in der Natur zu synchronisieren. Solche Gespräche helfen, die Dinge mit Abstand zu beurteilen, wofür sonst scheinbar im Tagesablauf kein Platz ist. Die Vierbeiner sind auch deswegen ein wahrer Kreativbooster, weil sie uns vor Augen führen, wie spielerische Vorgehensweisen langfristigen Erfolg bringen. Weil wir so auf Hunde abfahren, haben wir mit einem Fotografen auch zwei Video-Trainings zur Hundefotografie im Freien und im Studio publiziert.

3. Wie verbinden Sie Berufsleben und Zeit für Ihren Hund?

Hunde gehören in unser Leben, da wundert es kaum, dass sie auch im Büro an der Seite ihres Herrchens verweilen und ihrer ureigenen Funktion gerecht werden, uns streng an die Einhaltung der Essenszeiten zu erinnern. Unsere Mittagspausen, die wir oft auswärts verbringen, mussten wir etwas anpassen, da nicht jedes Lokal freundlich Hunden gegenüber steht. Ein Punkt, den wir vor dem Hund nicht wirklich erahnt haben: Ja, die Hunde verbessern unser Büroklima, sorgen aber auch für eine etwas eigenwillige Duftmarke. Wir sind noch auf der Suche nach dem richtigen Futter, womit sie weniger rumpupsen.

Zum Seitenanfang